Demokratie durch Bildung - das Löwensteinprojekt

Kurt Löwenstein-DauerAusstellung

Anmeldungen zum Besuch der Ausstellung via Telephon unter 030.290276416 oder elektronische Post: foerderloewenstein@yahoo.de 

Die Grundlagen (Negative) für die Ausstellungstafeln wurden von der Jugendbildungsstätte "Kurt Löwenstein" e.V. zu Werneuchen/ Werftpfuhl bereitgestellt, wofür wir uns herzlich bedanken

 Kurt Löwenstein (1885-1936), Philosoph und promovierter Pädagoge, Stadt- und Bezirksverordneter von Berlin-Charlottenburg, Stadtverordneter von Groß-Berlin und Stadtrat für Volksbildungswesen in Berlin-Neukölln, Reichstagsabgeordneter, Vizepräsident der sozialistischen Erziehungs-Internationale, Vorsitzender der Reichsarbeitsgemeinschaft der Kinderfreunde u.a.m., vor anderem jedoch pädagogischer Autor wie unermüdlicher Anreger reformpädagogischer Anliegen, verstarb am 8ten Mai 1939 in Paris. Aus diesem Anlass wurde zum 80sten Todestag eine Dauerausstellung zu Leben, Werk und Wirken Löwensteins an der Schule eingerichtet.

(Weitere Information unter "Förderverein/Namensgeber" auf dieser Netzseite)

Im Rahmen der Schulprojektebesprechung wurde am 8ten April 2019 durch Dr. Vanessa Casagrande, Dr. Nora Köster-Eiserfunke, Michael

Schlecker, Dr. Vera Dünkel, Prisca Schrickel, Alice Thoms (von links nach rechts in der Draufsicht gesehen) und Paul A. Kleinert (ohne Photographie) auch die Eröffnung der Dauerausstellung zu Kurt Löwenstein vorbereitet, Programm s.u.

Am 8ten Mai 2019  wurden sowohl eine Sonder- (hier in der oberen Bildleiste abgebildet) als auch eine Dauerausstellung (oben und untere Bildleiste) zu

Leben, Werk  und Wirken Kurt Löwensteins an der Schule eröffnet.  Die Büste Kurt Löwensteins fertigte Zygmunt Pȩczek.

 

Mit freundlicher Unterstützung der Jugendbildungsstätte Kurt Löwenstein e.V.,  des Museums Neukölln und des Archivs der Arbeiterjugend.

Seit dem 80sten Todestag Löwensteins ist an der integrierten Röntgen Sekundarschule von Berlin-Neukölln, deren Förderverein seinen verpflichtenden Namen trägt, eine Dauerausstellung zu sehen, die am 8ten Mai 2019 in einer festlichen Eröffnung, zu der u.a. die Bildungsstadträtin des Bezirkes Neukölln, der Bürgermeister von Berlin-Neukölln sowie die Schulaufsicht in Vertretung des Senates zugegen waren, der Schulöffentlichkeit zugänglich gemacht wurde. 

                Kurt Löwenstein (Bleckede 18. Mai 1885 -  8. Mai 1939 Paris) –          

           Erinnerung an einen der führenden Reformpädagogen der Weimarer Republik

          (Gedenkstunde des Fördervereins der Kurt-Löwenstein-Oberschule e.V. an der    

             integrierten Röntgensekundarschule von Berlin-Neukölln am 8. Mai 2019)

  

 Beginn 10.00 Uhr in der Aula der Schule

▪ Begrüßung durch den Schulleiter Pawollek und

   kurze Einführung durch Kleinert (Kurator, kulturelle Bildung) 

▪ Ausstellungseröffnung durch den Bürgermeister von Berlin-Neukölln, Hikel 

 Eröffnungsbeitrag der Bildungsstadträtin Korte von Berlin-Neukölln)   

▪ Beitrag der Schüler/innen des Lehrers Schlecker-Feldt/ 10a:

1.      Kurzimpuls Kinderrepublik Seekamp

2.      Herausforderung selbstbestimmtes Lernen     

3.      Plakat ggF. PowerPoint: Welche Schule wollen wir?  

▪ die Schülervertretung der Schule und die Vorstellungen derselben (betreuende Lehrerin: Mohns/ 9b) 

 Lehrerin Härtigs Beitrag 

 Verabschiedung 

Im Anschluss: Interview der Schülerzeitung „Röntgenbild“ (betreuende Lehrerin: Schrickel)

  Ende  11.15 Uhr

 

           Im Anschluss: Informationsaustausch und kleiner Imbiss für die Gäste in Raum 9a (Ende 11.15/11.30 Uhr)

 

Ein Hinweis auf die Ausstellung findet sich auch in der "Berliner Woche" vom 26sten Mai 2019

Ab dem Schuljahr 2019/2020 wird es eine Unterrichtsreihe zum Thema geben, die von Klassenlehrer Michael Schlecker-Feldt vorbereitet wird.

 

 

"Wie funktioniert Demokratie? Was braucht Demokratie? Diese Fragen wurden auf eindrucksvolle Weise in der Kinderrepublik Seekamp in der Realität erprobt. Bildung durch selbstständiges Handeln, Verantwortungsübernahme und Aufbau einer Handlungskompetenz, dies lag der von Kurt Löwenstein ausgerufenen Kinderrepublik zugrunde. Auch wir wollen in unserem Kurt Löwenstein-Projekt Kinder durch das Tun auf ihrem Weg zur Selbstständigkeit begleiten und Schule als Lern- und Lebensraum denken und gestalten.“

                                                                                                                                                                Michael Schlecker-Feldt (Lehrer)