Gemeinwesenarbeit

 

Gemeinwesenarbeit der Schule (Paul A. Kleinert seit 12.2003)

Gemeinwesen- ist im Wesentlichen Netzwerkarbeit. Die Kontaktknüpfung und -erhaltung ist, wie die Akquise, genuiner Bestandteil einer funktionierenden Sozialpädagogik in sozialräumlicher Orientierung. Da die Neuköllner Schule durch ihren Standort in Berlin-Treptow sowie die Herkunft der Schülerschaft aus verschiedenen Stadtbezirken mit unterschiedlichen Sozialräumen verknüpft ist, wird dem durch eine erweiterte Netzwerkarbeit Rechnung getragen.

 

So ist die Sozialpädagogik der Schule festes Mitglied in folgenden Gremien:

  • in der Kiez-AG (seit 2003) und im Quartiersrat derselben (von dessen Gründung im Jahr 2006 an bis 2012)
  • in der psychosozialen Arbeitsgemeinschaft nach § 78 SGB VIII (seit Februar 2004, von 2006 - 2016 im Sprecherrat der AG für Jugendhilfe an Schule und schulische Angelegenheiten zuständig und Bindeglied zur im Nachfolgenden genannten, 2009 begründeten AG) sowie zeitweilig in der UAG "Migration" derselben vertreten.
  • der KJH-AG (hier als Gründungsmitglied seit Mai 2004) der Kiez-AG "Schillerpromenade"
  • in den AGen schulbezogene Sozialarbeit nach § 78 SGB VIII / Schulsozialarbeit der Bezirke Neukölln (seit 2009) und Treptow (seit 2012),
  • der AG Jugendberufshilfe/ Übergang Schule-Beruf Neukölln (seit 2006)
  • den AGen 78 in Treptow (seit 2012)
  • der Stiftung Bildung (als Gründungsmitglied seit 2012, s. unter der Rubrik "Förderverein" auf dieser Netzseite)
  • in der Jugendhilfe-AG der Träger im Dachverband des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes (seit 2014)
  • im Arbeitskreis des DPW "Sozialpädagogische Familienhilfe neu gedacht" (seit 2015)
  • im internationalen Arbeitskreis "Schulabbruch verhindern - Jugendliche stärken ! " im 'Metropolis.net - European network of local development partnerships in metropolitan areas' (seit 2016)
  • im Netzwerk Stiftungen und Bildung im Bundesverband Deutscher Stiftungen (seit 2017)
  • im Bildungscampus Treptow-Nord (seit 2017)

Zudem ist die Sozialpädagogik an der iRSS seit 09.2007 "anerkannte Praxisstelle für die Studierenden der Evangelischen Fachhochschule Berlin (EFB) mit dem Studiengang Sozialarbeit/ Sozialpädagogik in den praktischen Studiensemestern“.

 

Ansprechpartner: Paul A. Kleinert

(Schuldistanziertenarbeit/ konzeptionelle Sozialpädagogik)

Telephon: 2902 764.16 / Fax: .44

 Email: foerderloewenstein@yahoo.de • (im Betreff: z.Hd Paul A. Kleinert)